Aktuelle Situation: Corona in Costa Rica

Corona in Costa Rica

Corona in Costa Rica: Die Grenzen sind für Touristen am 1.8.2020 geöffnet worden.

Costa Rica steht in der Corona Pandemie ganz gut da. Dank früher Maßnahmen, einem sehr guten öffentlichen Gesundheitswesen und einer disziplinierten Bevölkerung konnte die Infektionskurve flach gehalten werden.

Costa Rica-Urlaub:

Obwohl sich gerade Individualreisende die Reiselust nicht durch den Virus verderben lassen möchten. Leichtsinn kann und will sich trotzdem niemand leisten und natürlich müssen sowohl die Einheimischen und auch die Touristen ausreichend geschützt sein. 

Deshalb setzen die touristischen Anbieter in Costa Rica die Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen konsequent um und sorgen für das geringstmögliche Risiko für die Gäste.

Mehr Sicherheit vor und während der Reise

Dazu gehört die Gewissheit, dass in Costa Rica die Vorsichtsmaßnahmen umgesetzt werden, stets transparente und aktuelle Informationen, sowie kompetente und jederzeit erreichbare Ansprechpersonen vor Ort zur Verfügung stehen.

Corona in Costa Rica Urlaub 2020

Urlaub ohne Touristenmassen

Kaum ein Costa Rica-Reisender schließt sich in eine große Hotelanlage ein. Mit einem guten Partner können Sie sich unterwegs immer sicher fühlen und den Costa Rica-Urlaub genießen.

Viele Unterkünfte in Costa Rica sind familiäre Betriebe oder Boutique-Hotels und haben nur wenige Zimmer. Hier gibt es kein Gedrängel am Buffet. Und tagsüber genießen Sie als Urlauber die Strände, die Wasserfälle und die Natur bei einer Wanderung oder bei einer Bootsfahrt. 

Wie stellt sich Costa Rica auf die Touristen ein?

Für Costa Rica ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftssektor und die Regierung ist sich Hotels, Restaurants, Nationalparks und Reservate dürfen bereits heute wieder mit bis maximal 50% Auslastung operieren.

Ab dem 1.08.2020 sind auch Strände wieder zugänglich. Dann sollte Costa Rica wieder weitgehend normal bereist werden können. Alle Leistungsträger haben Protokolle implementiert, um den größtmöglichen Schutz für Touristen und Mitarbeiter zu gewähren.

Die „neue Normalität“ bedeutet für Gäste, dass sie von Mitarbeitern mit Masken oder Gesichtsschutz bedient werden, dass wo immer möglich auf physischen Kontakt verzichtet wird und dass während Busfahrten eine Maske oder Gesichtsschutz getragen werden muss.

Ansonsten passiert viel hinter den Kulissen mit Desinfizierung von Zimmern, Oberflächen und Gepäck. Von den Gästen wird das Einhalten der Abstände, regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren und richtiges Niesen und Husten erwartet.

Kostenfreie Stornierung und Umbuchung

Damit Sie sorgenfrei buchen können, haben wir die Bedingungen angepasst, so dass bei den Buchungen für den Winter und einem Storno bis 14 Tage vor der Abreise keine Gebühren anfallen. Alle Buchungen darüberhinaus können bis 14 Tage vor der Abreise kostenfrei umgebucht werden.

Corona in Costa Rica

Slow Travel

Wir arbeiten derzeit an einigen Sonderreisen mit thematischen Schwerpunkten, um das Thema „Slow Travel“ aufzugreifen und Ihnen die Schönheit einzelner Regionen in Kolumbien intensiver zeigen zu können.

Wie genau geht es weiter?

Die Sicherheit und Gesundheit aller Reisenden und Beteiligten steht für uns an erster Stelle. 

Wir werden unsere Costa Rica-Reisen voraussichtlich ab dem 1. September wieder durchführen und haben bereits zusammen mit unseren Partnern ein Hygienekonzept ausgearbeitet, dass alle Beteiligten bestmöglich schützen soll. 

Insgesamt werden wir die Situation in Costa Rica weiterhin genau beobachten, die Auflagen der Behörden umsetzten und entsprechend reagieren, wenn es notwendig wird.

Wir arbeiten und sind für Sie da

Wir freuen uns über Ihre Reiseanfrage.